Diplom PsychologinUte NoackOrganisationsentwicklung

Ute Noack
„Ich verfüge über die Kompetenz Sachverhalte gut, pointiert und unterhaltsam zu vermitteln, aber auch Lernende zur Eigeninitiative zu motivieren, nachvollziehbare Lernziele anzubieten und durch angemessene Didaktik mit möglichst großer Teilnehmerorientierung zu erarbeiten.“

Schwerpunkte

  • Team- Strategieentwicklung auf der Führungsebene
  • Entwicklung von Geschäftsideen,
  • Gestaltung von Zielentwicklungsprozessen in Teams
  • Leitbildentwicklung
  • Neuausrichtung von zentralen und dezentralen Akteuren
  • Begleitung von Innovationsprozessen unter der Beteiligung vieler Mitarbeiter
  • Betriebliche Mediationen
  • Begleitung von Selbsthilfeorganisationen (SHO/NPO)

Portfolio

  • Basisausbildungen in Gesprächs-Verhaltenstherapie und neurolinguistischem Programmieren an der Universität
  • Systemische Prozessberatungsausbildung Gunter Schmidt ( 2001-2002)
  • Systemische Coachingausbildungen (und Interventionen 2009) A. Schirmer Rusch Berlin, (E. Sieger Darmstadt) ( 2002-2003)
  • Montessori-Diplom heilpädagogische Vereinigung (2009-2011)
  • Erlebensorientiertes Concept Coaching (ECC) nach Gendlin GwG H. Deloch/H. Feuerstein (2011-12)
  • Organisationsentwicklung und Change -Qualifizierung Oezpa Bornheim (2013-2014)
  • Trainerbefähigung für ECC (2015-2016)

Publikationen (Auswahl)

Streiten – Vermitteln – Lösen. Das Schüler-Streitschlichter-Programm von Karin Jefferys und Ute Noack. AOL-Verlag, Lichternau 1995

Artikel: Ute Noack Mediation Das Schulstreitschlichtermodell in der Bewährung 2/1998, Kinder und Krieg Wissenschaft und Frieden, W & F Verlag: Marburg : BdWi-Verlag